Noch freie Plätze in der Spielgruppe!

Mehr dazu in unserem Flyer, auf unserer
Webseite oder direkt zum Anmeldeformular


 

Tag der Offenen Tür entfällt – statt dessen Orientierungsabend am 13.2.2019

Wir haben derzeit viele Anfragen für einen Orientierungsabend. Der nächste Orientierungsabend ist aber erst am 24. April, so dass wir uns entschieden haben, am 13. Februar einen Orientierungsabend für interessierte Eltern durchzuführen mit einem Schnuppertag am 20. Februar, an dem die Klassenzimmertüren ab der 1. Klasse dann ohnehin den ganzen Vormittag offen stehen. Wir glauben, damit den Bedürfnissen der interessierten Eltern besser gerecht zu werden, als sie auf den 2. März oder den 24.April vertrösten zu müssen.

Ihre Kinder brauchen also am Samstag, 2. März, nicht in die Schule zu kommen. Damit ist auch am Montag, 4. März, ganz regulär Unterricht und nicht schulfrei!

Ausserdem entfällt damit auch der geplante Eltern-Vorstand-Lehrer Konvent, den wir mit dem Tag der Offenen Tür (2. März) verbinden wollten. Wir werden zu gegebener Zeit wieder auf Sie zukommen, um Ihnen neue Termine mitzuteilen.

 

 

Unsere Neuigkeiten

 

All unsere Neuigkeiten finden Sie hier.


 
 

Ein umfassendes Angebot.

pi_20180118_9014.jpg

Ganzheitlichkeit und Kontinuität

Von der Spielgruppe bis zur Fachhochschulreife oder zum Übertritt an eine Kantonsschule können Kinder und junge Menschen bei uns ihre Schulzeit verbringen - mit Mittagstisch und geregelter Anschlussbetreuung an allen fünf Werktagen. Jedes Kind entwickelt sich nach seinem eigenen Rhythmus und auf individuelle Art und Weise - eine Pädagogik, die den Bogen von der Kleinkindzeit bis zum Erwachsenwerden spannt und die Kinder dabei umfassend begleitet, gibt Zeit, Stärken zu entdecken, Krisen durchzustehen, Differenzen auszugleichen und sich ins Ganze einzufügen. Die geglückte Zusammenarbeit zwischen dem Kind und seinen Begleitern stärkt Vertrauen und Selbstwertgefühl. So werden aus Kindern sozialverantwortliche Persönlichkeiten. 

 
 
 

 

Von der "Epoche" bis zum "Namentanzen": Was bedeutet Waldorfpädagogik im Schulalltag?

Sie möchten sich
persönlich ein Bild
machen?

pi_20180118_8838_RGB_bea_2560x.jpg

"Was machen die eigentlich anders?"

Falls Sie wissen möchten, was genau uns von den Regelschulen und anderen alternativen Ansätzen unterscheidet: Wir laden Sie zu einem kurzen Überblick über die Schwerpunkte der Waldorfpädagogik und unseren besonderen Fächerkanon ein.

 

Ich möchte mehr wissen - wem kann ich meine Fragen stellen?

Wenn Sie zusätzliche Informationen oder ein Beratungsgespräch wünschen, sind Sie gerne eingeladen, sich mit unserem Sekretariat in Verbindung zu setzen. 

 
 
 

 

Aktuelle Veranstaltungen

 

Alle Veranstaltungen finden Sie hier.

 
 

 

Die Menschen an der Rudolf Steiner Schule in St.Gallen.

 
 
 
 
 

Bildung an der Steiner Schule bedeutet für mich, dass die Kinder und Jugendlichen nicht einfach so erzogen werden, dass sie in der Welt von heute bestehen und funktionieren können, sondern so, dass sie zu aktiven Gestaltern einer neuen Welt werden können.
— Johannes Luchsinger, Fachlehrer für Musik und Chor