Oberuferer Weihnachtsspiele am 21.12 Standort Wil, am 22.12 Standort St. Gallen

Oberuferer Paradeisspiel im Kultursaal Ost um 16:00 Uhr

Oberuferer Christgeburtspiel im Kultursaal Ost um 17:00Uhr


In Wil am 21.12.16 um 17:30 Uhr

Die Oberuferer Weihnachtsspiele - eigentlich drei an der Zahl: Paradeisspiel, Christgeburtspiel und Dreikönigsspiel - stammen aus alter bäuerlicher Tradition im Grenzgebeit zwischen Österreich und der Slowakei.

Oberufer - heute ein Stadtteil von Bratislava - war lange Zeit eine Siedlung ausgewanderter, alemannischer Bauern, die diese Tradition pflegten. Daher erklingen sie auch in dem sehr eigentümlichen, gemüthaften Oberuferer Dialekt.

Die Welt der Oberuferer Wehnachtsspiele ist die der dortigen Bauern und des dörflichen Lebens. So findet das Geschehen um Christi Geburt auch in einer eher mitteleuropäisch anmutenden Welt statt: Maria klagt auf dem Weg nach Betlehem über die "von Eis viel zu glatte Bahn", die Scherze der Hirten beziehen sich auf die Alltagssituationen und -sorgen der Dorfbewohner usw. Gerade dadurch berühren die Weihnachtsspiele die Zuschauer in besonders inniger Art und Weise. Bildhaft werden Szenen des Lukas Evangeliums umgesetzt.

Sei bald 100 Jahren werden die Oberuferer Weihnachtsspiele - die zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Carl Julius Schröer aufgezeichnet und an Rudolf Steiner weiter gegeben wurden - an sehr vielen Waldorf- und Rudolf Steiner Schulen der Welt von den Lehrern für die Schüler (und Eltern, Freunde und Gäste) aufgeführt. Sie sind eigentlich das Weihnachtsgeschenk der Lehrer an die Schülerinnen und Schüler, an die Schulgemeinschaft.

Lassen Sie sich entführen in die weihnachtliche Welt der Oberuferer Spiele, die wir dieses Jahr um das Paradeisspiel ergänzen, das von der Erschaffung Adam und Evas und der Vertreibung aus dem Paradies erzählt. Das Christgeburtsspiel stellt dagegen den Weg des Herzens dar, der dem Menschen die Möglichkeit gibt, das Paradies wieder zu erlangen. So haben beide Spiele einen tiefen inneren Zusammenhang.

Das Dreikönigsspiel ist der dritte und letzte Teil der Oberuferer Weihnachtsspiele und wird immer zu Beginn eines neuen Jahres aufgeführt. Die Zuschauer erleben die Reise der drei Weisen aus dem Morgenland zum Kind in der Krippe. Weisheit, Würde und Ehrfurcht begegenen Egoismus und Machtmsisbrauch in Person des Herodes. Gut und Böse, welche auch im Menschen kämpfen, stehen verkörpert auf der Bühne. Zum Jahresbeginn sind wir noch einmal aufgerufen uns dies zu vergegenwärtigen. Dieses Spiel hält sich in einfachen, klaren Bildern an den Text des Matthäusevangelium.

Auf Ihren Besuch freut sich die Kumpanei - und auch Sie werden Ihre Freude daran haben...

Telefon 071 282 30 10  | E-Mail info(at)steinerschule-stgallen.ch creativity by innov8