Gedenkkonzert für Marlies Knopfli-Mettler 1910 - 2012, zu Gunsten der Rudolf Steiner Schule St. Gallen

Der Pianist Hristo Kazakov gibt am Sonntag 20. Januar 2013, zum Gedenken an unsere grosse Gönnerin Frau Marlies Knopfli-Mettler, ein Konzert zu Gunsten der Rudolf Steiner Schule St. Gallen und des Altersheimes Hof Riedern. Dieses Gedenkkonzert wird von den beiden Töchtern  ausgerichtet. Wir danken Frau Karoline Rickett-Knopfli für Idee und Durchführung dieses Gedenkanlasses.

Eine musikalische Biographie von Frau Marlies Knopfli-Mettler                     29. 1. 1910 - 17. 10. 2012

Kindheit

Wolfgang Amadeus Mozart

Allegro moderato,
C-Dur Sonate, KV 330

Jugend

Alexander Nikolajewitsch Skrjabinaus Praeludes op. 11 - Nr. 1,4,6,8,10,12,,13,16

Suche nach Lebensinhalte

Ludwig van BeethovenAdagio aus (Der Sturm) Sonate Nr. 17

Drama im Elternhaus mittragen

Wolfgang Amadeus MozartFantasia in c-moll - KV 475

Hilfreiche Grossmutter sein

Franz SchubertAndante aus Sonate in B-Dur D.960
                                        Kurze Pause

Urgrossmutter sein

Claude DebussyClaire de Lune

Lebensende

Johann Sebastian Bach

Aus der Kunst der Fuge
Contrapuntus 1,11,15

Hristo Kazakov, Pianist

Hristo Kazakov wurde 1974 in Sofia geobern und erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit 4 Jahren. Er besuchte das staatliche Musikgymnasium "Ljubomir Pipkov" und schloss 1992 mit Auszeichnung ab. Von 1992 bis 1996 studierte er an der staatlichen Musikhochschule "Pancho Vladigerov" bei Professor Dimo Dimov, ergänzt durch Konzerttätigkeit, Kurse und Lehraufträge in zeitgenössischer Musik.

Mit einem Stipendium für das Konservatorium in Fontainebleau nahm Hristo Kazakov später an Meisterkursen bei Philippe Entremont und Phlippe Bianconi teil mit besonderem Schwergewicht auf der Musik des französischen Impressionismus.  Zwischenzeitlich beschäftigte er sich intensiv mit Claude Debussys Pianowerken.


Seine Interpretationen von Werken von Johann Sebastian Bach, im besonderen zur "Die Kunst der Fuge" sowie die Goldberg-Variationen oder die 24 Präludien von Claude Debussy sind hochgeschätzt.

2008 war Hristo Kazakov als Solist beim Menuhin-Festival in Gsaad/Schweiz eingeladen. 2010 wurden Aufnahmen des Klavierkonzertes Nr. 1 von Frédéric Chopin für das Bulgarische Staatsfernsehen und RF1 France gemacht.

2011 wurde Hristo Kazakov an das Schubertiade-Festival in Porrentruy/Schweiz eingeladen.

 

Telefon 071 282 30 10  | E-Mail info(at)steinerschule-stgallen.ch creativity by innov8