Am 25. Februar 2011 feierten wir Rudolf Steiners 150. Geburtstag, an der Rudolf Steiner Schule St. Gallen

Rudolf Steiner hat in vielen Lebensgebieten - Landwirtschaft, Medizin, Pädagogik, Heilpädagogik und Religion- Wesentliches zu Fortschritt beigetragen, das bis heute wirksam ist.

Florian Osswald, Leiter der pädagogischen Sektion am Goetheanum hat einen ganzen Tag die Jubiläumsfeier an der Rudolf Steiner Schule St. Gallen begleitet und mitgestaltet.

Um 10 Uhr begann er mit den Schülerinnen und Schülern der 1. - 4. Klasse. Er erzählte in bildhafter Sprache über den Begründer der Waldorf Pädagogik. Dann in der 5.-6. Klasse ging es bereits mehr um die praktische Umsetzung dieser Pädagogik und die Schülerinnen und Schüler ergriffen die Gelegenheit mal ganz direkt zu fragen, wozu es den Epochenhefte überaupt braucht. In den oberen Klassen kam dann auch die Philosophie zu Wort und der Raum den Rudolf Steiner dort einnimmt.

Im Anschluss daran arbeitete das Kollegium an gemeinsamen Fragen und am Abend durften dann die Eltern von Florian Osswald in praktischen Beispielen erfahren, wie Waldorf Pädagogik oder eben die Pädagogik Rudolf Steiners angewandt wird und mit welchen Mitteln sie das Selbstvertrauen der Schüler stärkt und wie dieses "Lebens lernen" dieses am Leben lernen an der Rudolf Steiner Schule praktiziert wird. Leistung als persönliche Leistung des Schülers, mit dem Ziel aus den vorhandenen Talenten die grösstmögliche Lebensfertigkeit herauszuholen.

Im Vordergrund steht immer die Förderung aller Seiten des Menschseins: Intellekt genauso wie Handwerkliches Geschick oder Kreativität. Also Förderung der Talente ja, aber nicht auf Kosten anderer "lebensnotwendiger" Fähigkeiten.

Beispiele aus dem Schulalltag zeigten die Art wie dies geschieht eindrücklich auf und die Anwesenden waren sich einig - so möchten wir alle gerne wieder zur Schule gehen...

Telefon 071 282 30 10  | E-Mail info(at)steinerschule-stgallen.ch creativity by innov8